PMS

Als Prämenstruelles Syndrom (PMS) werden alle körperlichen und psychischen Vorkommnisse bezeichnet, die  ca. 14 Tage (im Extremfall) bis 2 Tage vor der Menstruation auftreten können.

  • Kopfschmerz
  • Frösteln
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Verspannungen
  • Schlaflosigkeit
  • vermehrtes Schwitzen
  • Rückenschmerz
  • Unterleibschmerz
  • kalte Oberschenkel
  • Übersensibilität
  • Reizbarkeit
  • Bedürfnis nach Rückzug
  • Heisshunger
  • Müdigkeit, Erschöpfung
  • Brustspannen, Brustschwellung
  • Wassereinlagerungen
  • …….

Laut chinesischer Medizin handelt es sich jeweils um eine Disharmonie im hormonellen System und sollte mit Arzneikräutern und Akupunktur behandelt werden. Diese Anzeichen können im Extremfall vorboten für spätere gynäkologische Erkrankungen sein.

Sind die Hormone im Gleichgewicht, sollten die oben genannten Symptome gar nicht über längere Zeit auftreten