Geschichte

Schönheit und Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden!

Die Augen sind das Fenster zur Seele und das Gesicht, das Spiegelbild von physischer Gesundheit und emotionalem Wohlbefinden

Die Aesthetische Chinesische Medizin erfreut sich immer größerer Popularität. Der Gebrauch von Akupunktur, chin. Kräutern und Massagen in der ästhetischen TCM zur Verringerung von Falten und Tränensäcken, Straffung der Gesichtshaut, Hals, Brust, Bauch, Armen, Beinen und der Cellulite Behandlung, erregte bereits große Aufmerksamkeit in China, Japan, Hong Kong, Schweden, USA, Kanada und Großbritannien und hat sich dort schon seinen festen Platz im medizinischen Schönheitsbetrieb gesichert.

Die Schönheit mit der Chinesischen Medizin zu behandeln ist keine Neuentdeckung, sondern findet ihren Ursprung in der Zeit des Gelben Kaisers (Sun Si Miao). Sun Si Miao war ein großer Meister der Heilkunst und behandelte zu seiner Zeit die Kaiserin. Man findet in seiner Niederschrift Themen über verjüngende Elixiere, lebensverlängernde Praktiken und Akupunkturtipps.

Sun Si Miao behandelte die Kaiserin und die Konkubinen des Kaisers, die verständlicherweise darauf bedacht waren ihre Jugend und Schönheit zu bewahren.